Typostudio SchumacherGebler

A K T U E L L E S


Buchpremiere
"Amerikanische Grillen" in Dresden,
Literaturhaus – 4. Mai 2017


Neueste Bücher / Kataloge:


Richard Pietraß

»Amerikanische Grillen«
Pennsylvanisches Tagebuch – Mit Collagen von Wolfgang Petrovsky


Zikaden, Enten und Studenten studiert der frischgebackene Gastprofessor im Indian Summer 2007 am ehrwürdigen Backstein-College von Meadville/Pennsylvania. Die Aufgabe, seinen Schützlingen die Schönheit deutscher Dichtung nahezubringen, verbindet er mit Streifzügen durch Penns Waldland und Ausflügen zu den Großen Seen bis an die Niagarafälle und die Absturzstelle eines der 2001 entführten Flugzeuge. Dieses Tagebuch eines neugierigen Dichters öffnet Fenster in die amerikanische Provinz und senkt Sonden in ihre ihm so nahe wie fremde Seele.

Buchpremiere mit Autorenlesung

3. Mai 2017, 19 Uhr · Potsdam

Haus der Natur, Lindenstraße 34,

Innenhof der Waisenhausstiftung

4. Mai 2017, 19 Uhr · Dresden

Literaturhaus Villa Augustin,

Antonstraße 1

18. Mai 2017, 20 Uhr · Berlin

Literaturforum im Brecht-Haus,

Chausseestraße 125



Gabriele Werner

»Kleine THEO-Logie«
Erzählungen um Theodor Rosenhauer


»Nicht als eine ›Heilige Schrift‹ ist das Büchlein verfasst, sondern es sind Erinnerungen an gemeinsame Zeit. Sie mögen mit einem ebenso kleinen, verschmitzten Lächeln gelesen und verstanden werden, mit dem uns der Meister auf dem Umschlag entgegenschaut.«

»Meine Tagebücher haben stillegehalten und weise gelächelt zu allem, was ich darin über die unvergleichlichen Begegnungen festgehalten habe. Und wenn sie einst im ›Fegefeuer‹ enden, so bleibt doch einer unsterblich: Theodor Rosenhauer.« Gabriele Werner


Michael Wüstefeld

»Fünfkirchen fünf vor zwölf«
Mit Zeichnungen von Angela Hampel


Ein Tagebuch aus dem Jahre 2012, verfasst während eines zweimonatigen Aufenthaltes des Dresdner Schriftstellers Michael Wüstefeld im südungarischen Pécs/Fünfkirchen. Die festgehaltenen Tagesnotizen weiten sich zu einem Reise- und Arbeitstagebuch aus. Nicht selten münden die Notizen in melancholische Spätsommerverse, die um ungarische Eigenheiten und dichterische Vergeblichkeit kreisen.

»Gelungen sind ihm hellsichtige Blicke auf die eigene Person, vor allem in seine fremde Umgebung . . . und ins Zeitgeschichtliche.« (Tomas Gärtner)


Gabriele Seitz

»Dresdner Künstler im Blick.
In 190 + 9 Ateliers«


Das vorliegende Buch »Dresdner Künstler im Blick. In 190 + 9 Ateliers«

vereint Porträtfotografien von Dresdner Künstlern mit höchstem künstlerischem Anspruch sowie nähere Informationen zu den einzelnen Künstlern. Die Erläuterungen stammen zum großen Teil von dem bekannten

und geschätzten Kunstkritiker Heinz Weißflog.



Theodor Rosenhauer Stiftung

»Theodor Rosenhauer – Gemälde
aus dem Nachlass«


Der vorliegende Katalog erscheint zur Begleitung der Ausstellung »Theodor Rosenhauer – Gemälde aus dem Nachlass. Ausgewählt für Pirna.« Damit nimmt er Bezug auf die enge Verbundenheit des Künstlers mit dem Gebirge der Sächsischen Schweiz und den Ortschaften Pirna, Königstein, Rathen und Wehlen.