Typostudio SchumacherGebler

Ingrid Hahnfeld

Dämmergärten

Aus Tagebüchern dreier Jahrzehnte und drei Erzählungen

Ingrid Hahnfeld

Ingrid Hahnfeld, 1937 in Berlin ­geboren, studierte an der dortigen Hochschule mfür Schauspielkunst. Nach Engagements an den Theatern Dresden (Landesbühnen) und Greifswald (Stadttheater) ­arbeitet sie seit 1971 als freischaffende Schriftstellerin.

Für ihren Roman »Villa Ruben« ­erhielt sie 1989 das Worpswede-­Stipendium.

Lebensjahrzehnte. Wie soll ich wählen. Auswählen, was ich heute noch sagen kann. Oder verschweigen, weil Liebe und Hass mich ­betörten. Jeden Tag am Schreibtisch, jede Nacht voller Unruhe, ­voller ­Erwartung, färbt eine andere Stimmung. Im Nebel, was gestern noch hell war. Und gestrige neblige Tage heut in der Glut des Erinnerns. ­Sengend. Verklärend. Lichterloh. Im Dämmer versunkener Gärten ruht, was gewesen. Lebt, wenn ich gehe, unbeirrt fort.

Paperback

156

ISBN: 978-3-941209-22-0

12,90 €

zurück zur Übersicht